Projekt Seniorenheim

Servus, wir, die Anna und die Franzi aus der ehemaligen 10b, erzählen euch jetzt etwas über das „Projekt Seniorenheim“, welches von den Lehrerinnen Christina Seidel und Angelika Lechner geleitet wird. Zweimal im Monat besuchen wir und über 30 weitere Schüler ein Seniorenheim in Aichach oder Umgebung.

Als Außenstehender hat man keine Ahnung, wie sich Rentner im Seniorenheim fühlen und was sie dort eigentlich machen. Wenn wir im AWO-Heim ankommen, wird gerade Kaffee getrunken, danach wir gespielt. Die Senioren lieben es, Bingo zu spielen, Lieder zu singen, spazieren zu gehen oder einfach nur über alte Zeiten zu reden. Einmal im Jahr findet für alle Teilnehmer ein Projekttag statt, dabei werden gesammelte Erfahrungen mit den anderen geteilt. Bei Frau Rappel konnten wir z. B. über „Abschied und Trauer“ sprechen. Außerdem informierte uns ein Fachmann über Demenz. Das Highlight des Tages war ein Alterssimulationsanzug. Dabei bekamen wir die Möglichkeit, uns wie Senioren zu fühlen. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie schwierig es ist, als alter Mensch die alltäglichen Dinge zu verrichten. Zum Abschluss gab es noch eine kleine Brotzeit. Es ist ein schönes Gefühl, oft auch nur mit kleinen Dingen wie Zuhören oder gemeinsamen Spielen, den alten Menschen eine Freude zu bereiten. Auch unsere Selbstständigkeit wird durch dieses Projekt gefördert, da man mit den Senioren öfters alleine ist. Deshalb wird unsere ehrenamtliche Arbeit von den Pflegekräften sehr geschätzt. Nachdem wir nun schon seit drei Jahren beim „Projekt Seniorenheim“ dabei sind, können wir es euch wirklich empfehlen, euch dafür anzumelden, da man dort vieles fürs Leben lernen kann. Auch wenn es sich für manche vielleicht nicht als Traumjob herausstellt, lernt man wenigstens Respekt vor den Pflegekräften, die solch eine Arbeit tagtäglich leisten.

Pfiad’s eich Anna Gamperl und Franzi Lutz, (ehemals) 10b

K1600_Rollator.JPGK1600_Simulationsanzug.JPG

Projekt Seniorenheim

Servus, wir, die Anna und die Franzi aus der ehemaligen 10b, erzählen euch jetzt etwas über das „Projekt Seniorenheim“, welches von den Lehrerinnen Christina Seidel und Angelika Lechner geleitet wird. Zweimal im Monat besuchen wir und über 30 weitere Schüler ein Seniorenheim in Aichach oder Umgebung.

Weiterlesen

Projekt WiR begegnen uns

Aichacher Realschüler schlüpfen in die Rolle von Menschen mit Beeinträchtigung....

Weiterlesen

Projekt Harmonische Schule

Das Ziel des Projekts ist es, das Zusammenleben an unserer Schule für alle Beteiligten stressfrei, entspannt und harmonisch zu gestalten. Im Mittelpunkt steht dabei achtsamer Umgang miteinander, sowie entspanntes Lernen und Arbeiten.

Weiterlesen

Bläserklasse

Orchester im Klassenverband

      

 

Was ist das?

Anstelle des“ normalen“ Musikunterrichts spielen wir in der 5. Und 6. Klasse auf einem Leihinstrument im Klassenverband und zusätzlich gibt es Unterricht in Kleingruppen vom Instrumentallehrer. 

Für wen ist das?

Für alle Kinder, die Freude am Musizieren haben. Es sind keine musikalischen Vorkenntnisse nötig. Man muss nur Spaß und Freude an der Musik mitbringen und etwas Zeit zum Üben einplanen.

Vorteile

  • Erwerb von Basisfertigkeiten auf einem Blasinstrument
  • Praxisnahe Vermittlung vieler musikalischer Bereiche
  • Keine zusätzliche private Organisation
  • Erlebnis gemeinsamer öffentlicher Auftritte
  • Förderung der Konzentrationsfähigkeit, Lernbereitschaft und Kreativität, eine Voraussetzung für die positiv Entwicklung in allen Unterrichtsfächern
  • Erhöhung von Teamfähigkeit und Toleranz

Die ersten Schritte

  • In den ersten Wochen bis zu den Herbstferien haben die Kinder die Möglichkeit alle Instrumente zu testen.
  • Anhand der Selbsteinschätzung der Schüler und der Eignungsbewertung durch den Instrumental- und Musiklehrer fällt die Entscheidung für das Instrument für die nächsten beiden Schuljahre in Klasse 5 und 6.

Schulische Organisation

  • Vier Stunden Musik pro Woche (drei Stunden Orchesterprobe beim Fachlehrer, eine Stunde in Kleingruppen beim Instrumentallehrer) im Vormittagsunterricht eingebunden.
  • Am Montag werden die Instrumete in den Musiksaal gebracht. Dort werden sie abgeschlossen gelagert und können zum Orchesterspiel und Instrumentalunterricht zur Hand genommen werden. Anschließend werden die Instrumente am Mittwoch zum Üben mit nach Hause genommen.

Was kostet das?

  • Für Instrumentalunterricht und Leihgebühr des Instruments: monatlich 40 €
  • Für Verbrauchsmaterial (Spielbuch mit CD, Reinigungsmaterial): einmalig 30€
  • Instrumentenversicherung: einmalig 20 € für beide Schuljahre

Wie melde ich mich an?

  • Anmeldung bei der Schuleinschreibung
  • Eine Anmeldung ist verbindlich für den gesamten Zeitraum des über die Schuljahre in Klasse 5 und 6 dauernden Projekts

Wir freuen uns auf euch!

 

 

Abschlussfeiern 2021

Eindrücke von unseren Abschlussfeiern bzw. Absolventen 2021